Buchempfehlungen


Ingvar Ronde:
Malt Whisky Yearbook 2017


Michael Jackson: Whisky. Alle Marken und Destillerien der Welt
Michael Jackson:
Whisky


Das große Whiskybuch
Das große Whiskybuch [2013]

Whisky-Trails. Ein Reisehandbuch für Schottland
Whisky Trails:
Ein Reisehandbuch
für Schottland [2012]


Walter Schobert: Das Whiskylexikon
Walter Schobert:
Das Whiskylexikon [2012]

 

 

 

Im Wein liegt Wahrheit?


5. Februar 2008

Die „Italian Collection“ von Bruichladdich

Bruichladdich WarehouseIm Herbst 2007 ist eine neue Serie von Bruichladdich-AbfĂŒllungen auf den Markt gekommen: die „Italian Collection“. Hierbei handelt es sich um 1993 destillierten Bruichladdich, der zunĂ€chst knapp 14 Jahre in Bourbon-FĂ€ssern gelagert wurde und anschließend noch einige Monate in WeinfĂ€ssern verschiedener italienischer WeingĂŒter verbringen durfte.

Das Finishing im Weinfass soll den ansonsten etwas schwÀchelnden 14-jÀhrigen Bruichladdich etwas aufpeppen, wie Allan Logan, Assistant Manager von Bruichladdich, vom Ardblog zitiert wird:

„Bei Bruichladdich haben wir insbesondere bei den ca. 14-jĂ€hrigen Whiskys – von denen wir sehr viel haben – ein “Weak-Cask-Problem”. Deshalb mĂŒssen wir den Whisky durch Finishing auffrischen.”

Herausgekommen sind sechs verschiedene Varianten, alle 14 Jahre alt (1993/2007) und mit 46% abgefĂŒllt. Je Variante wurden ca. 3.000 Flaschen abgefĂŒllt; auf KĂ€ltefiltration und Farbstoffe wurde verzichtet:

  1. Sassicaia; Region Toskana, DOC Bolgheri Sassicaia, Rebsorte Cabernet Sauvignon/ Cabernet Franc; American oak cask
  2. Sassicaia; Region Toskana, DOC Bolgheri Sassicaia, Rebsorte Cabernet Sauvignon/ Cabernet Franc; French oak cask
  3. Barbaresco; Region Piemont, Weingut Gaja, Rebsorte Nebbiolo; French oak cask
  4. Brunello di Montalcino, Region Toskana, Weingut Gaja, Rebsorte Sangiovese; French oak cask
  5. Barolo; Region Piemont, Weingut Gaja, Rebsorte Nebbiolo; French oak cask
  6. Bolgheri; Region Toskana, Weingut Gaja, Rebsorte Merlot/Syrah; French oak cask

FĂŒr eingefleischte Bruichladdich-Fans ist es sicher interessant zu sehen und schmecken, wie sich ihr Lieblingswhisky je nach Finish verĂ€ndert. Der Gelegenheitstrinker sieht sich eher vor die Qual der Wahl gestellt, fĂŒr welche der sowieso schon sehr zahlreichen Bruichladdich-AbfĂŒllungen er sich nun entscheiden soll.

Ist das Ganze mehr als ein interessantes Experiment? Der Trend, Whisky ein Finish im Weinfass zu verpassen, ist nicht neu. Zahlreiche Destillerien haben bereits damit experimentiert, und entsprechende AbfĂŒllungen finden sich hĂ€ufig in mittleren Preislagen. Ähnliche Serien wie jetzt Bruichladdich haben beispielsweise schon Arran und Edradour herausgebracht.

Als Maßnahme, einen mittelmĂ€ĂŸigen Whisky interessanter zu machen, mag das Finishing seine Berechtigung haben. Oder sollen dem Whiskytrinker hier nur mittelmĂ€ĂŸige Tropfen als besonders erlesen untergejubelt werden?

Bezugsquellen fĂŒr die Bruichladdich Italian Collection

In Klammern sind jeweils die Varianten angegeben, die momentan erhÀltlich sind (Stand: 4.2.2008). ErklÀrung der Nummern siehe Liste oben im Text.

Tasting Notes

Foto: Bruichladdich Warehouse, © Bruichladdich Distillery Ltd.

Für diesen Beitrag können keine Kommentare mehr abgegeben werden.